Leverkusen, 13. September 2006

WDR und ZDF bei uns zu Hause für Aufnahmen "Erste Hilfe beim Hund"

Das ZDF nahm das Thema "Erste Hilfe beim Hund" für eine Kindersendung auf. Mein Neffe Max mit seinem Hund waren einer der Hauptdarsteller bei diesem Dreh.

Auch der WDR kam mit 4 Fahrzeugen und 2 Ü-Wagen für die Live-Übertragung der Aktuellen Stunde. Christian David, der Moderator der Aktuellen Stunde, interviewte Frau Dr. Nicole Jentzsch über den "Erste Hilfe Kurs beim Hund".

 

Erstversorgung des verunfallten Hundes  

von Dr. Nicole Jentzsch 

 

1. Vorwissen

Herz, Kreislauf, große Gefäße, Puls, Atmungsapparat, Unterdruck im Brustkorb

 

2. Untersuchen

Vor der Untersuchung

  • Ruhe bewahren!
  • Hund sofort anleinen
  • Vor der Anwendung von Zwangsmaßnahmen Schnauze binden! (NIE bei Atemnot: blaue sehr blasse Zunge, Hecheln, deutliche Atemgeräuche, nie bei epileptischen Anfällen)
  • je nach Maßnahmen evtl. Fixierung in RECHTER Seitenlage
  • Drehen des Hundes NUR über den Bauch, nie über den Rücken

Untersuchungsgang

  • Allgemeine Reaktion
  • Atmung
  • Herzschlag
  • Farbe der Schleimhaut
  • Puls
  • Augen
  • Auffällige Körperhaltung

 

Je schwerer die Verletzung, desto kürzer die Untersuchung


WICHTIG: Bei stark gestörtem Allgemeinbefinden des Hundes nicht lange aufhalten mit aufwendigen Untersuchungen, Zeit lieber zum sofortigen Transport zum Tierarzt nutzen! Bei allen lebensbedrohlichen Verletzungen: Tierarzt vorher von zweiter Person anrufen lassen, schonender Transport!

3. Helfen
Bei lebensbedrohlichen Verletzungen oder Unfällen in dieser Reihenfolge:

  • Atemwege freihalten!
  • Herztätigkeit und Puls kontrollieren, ggf. Herzmassage!
  • Atmung kontrollieren und gewährleisten, ggf. Beatmung!
  • Arterielle Blutung stillen!

Atemnot

  • Atemwege freilegen und frei halten!
  • Beatmung durch Brustkorbkompression (NICHT bei möglicher Rippenverletztung)
  • Mund-und-Nase Beatmung
  • Offene Verletzung mit sterilen Mullbinden abdecken, Transport des Tieres in Brustlage, SOFORT zum Tierarzt, besser Tierklinik. Achten auf "Pneumothorax"
  • durch Insektenstich: SOFORT zum Tierarzt. Jede Minute zählt! Sofortmaßnahmen daher wenn möglich erst während der Fahrt. Ruhigstellung, Beatmung

Herzmassage

Hund liegt auf der rechten Seite, Rhytmus: Druck und Pause je eine Sekunde. Ca. 8 x Herzmassage, dann 3 x beatmen etc.

 

Biss- und Schnittwunden

Bei stark blutenden Wunden: KURZZEITIG, d.h. nur zum Auffinden der genauen Blutungsstelle abbinden. Vorzugsweise Arterienklemme und Druckverband. Stauschlauch maximal 15 min belassen! ALLE Wunden, die bis in die Unterhaut gehen, tierärzlich versorgen lassen! Vor allem Bisswunden nach Beißschütteln! Besondere Situation bei Ohrwunden und offenen Bauchwunden!

 

Knochenbrüche

Brüche der Gliedmaßen: Das Gelenk ober- und das Gelenk unterhalb der Bruchstelle müssen so fixiert werden, dass der Hund sie nicht mehr bewegen kann! Besondere Situation bei Oberarm und Oberschenkel. Wichtig: VIEL Watte, nicht zu stramm wickeln, Gliedmaße schwillt noch an! Vorsichtiger Transport! Wirbelbrüche: Schwanzwärts der Bruchstelle besteht i.d.R. eine Lähmung. Das Tier in Seitenlage auf äußerst stabiler Unterlage transportieren.

 

 

 

Maulschlinge nur wenn Atemwege frei sind
Maulschlinge nur wenn Atemwege frei sind